Service-Abteilungen & Backoffice

Service-Abteilungen & Backoffice

Wir verfügen über alle üblichen Abteilungen und Servicestellen, die unser Kerngeschäft unterstützen, wie zum Beispiel Betriebstechnik, Controlling, Buchhaltung, Technik, Human Resources, Marktforschung, Einkauf und IT. Ein ausgeprägter Dienstleistungsgedanke und profesionelles Arbeiten stehen dabei stets im Mittelpunkt - im Kernteam wie auch interdisziplinär. Gefestigte Konzern-Strukturen, gepaart mit der notwendigen Flexilität für dynamische Marktbedingungen vor dem Hintergrund des internationalen Flairs - das macht den großen Reiz der Branche aus!

Alle Jobangebote als RSS
Reed Exhibitions auf Twitter
Reed Exhibitions auf Twitter
Reed Exhibitions auf Youtube
  • Mathias Grojer - Reed Messe Wien | IT

    mathias_grojer

    Seit wann bist du bei RX Austria?
    Ich bin am 2. Mai 2007 direkt nach Ableistung des Grundwehrdienstes bei der Reed Messe Wien eingestiegen.

    Erzähl uns von deiner Entwicklung innerhalb des Unternehmens: Wie war für dich der Einstieg ins Berufsleben bei der Reed Messe?
    Die Reed Messe als erster Arbeitgeber und besonders die Zusammenarbeit im Team, war für mich ein gelungener Start ins Arbeitsleben. Eine Vielzahl an abwechslungsreichen Tätigkeiten und ständig neue Herausforderungen machen diesen Job für mich so interessant. Nach einiger Zeit, habe ich innerhalb der Abteilung eine neue Position übernommen und wurde IT Network Manager wobei ich hauptverantwortlich für das Firmennetzwerk in unseren Standorten Österreich und Deutschland zuständig bin. Zu meiner weiteren Entwicklung darf ich seit kurzem auch die Standortleitung der IT Abteilung in Wien zählen.

    Was sind die typischen Aufgaben in deinem Job? Was gefällt dir daran besonders und was weniger?
    In meiner Funktion bin ich hauptverantwortlich für alle Aufgaben im Unternehmensnetzwerk und für die Konfiguration und Betreuung der Cisco VoIP Telefonanlage. Täglich habe ich dadurch auch mit Firewalls, Content Filtering und dem IT-Infrastructure Management am gesamten Messezentrum Wien zu tun. Neben vielen organisatorischen Aufgaben unterstütze ich, nach wie vor, bei Bedarf auch immer wieder unseren IT-Servicedesk bei der Lösung von Problemen. Besonders spannend in meinem Job ist, die Fülle an Herausforderungen und die Zusammenarbeit im Team zu meistern.

  • Daniela Haller - Reed Messe Wien | Empfang

    daniela_haller

    Seit wann bist du bei RX Austria?
    Bei RX Austria bin ich jetzt seit März 2008 mit dabei!

    Was sind die typischen Aufgaben in deinem Job? Was gefällt dir daran besonders und was weniger?
    Zu meinen Aufgaben zählen: Empfang der Kunden und Besucher, Betreuung der Telefonzentrale, Überwachung der technischen Anlagen am Empfang, usw...

    Was sind für dich die größten Herausforderungen in deinem Job?
    Die größte Herausforderung ist seine Ziele nie aus den Augen zu verlieren…und authentisch zu bleiben!

  • Manuela Ablinger - Reed Messe Salzburg | HR Assistentin

    goessinger_ablinger

    Seit wann bist du bei RX Austria beschäftigt? Wie hast du dich seither im Unternehmen entwickelt?
    Ich bin schon seit 1999 bei Reed als Messekoordinatorin beschäftigt und arbeite seit meiner Rückkehr aus der Karenz in Teilzeit. Nach über 15 Jahren als Messekoordinatorin ist für mich der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen. Es entstand der Wunsch mich in Richtung Human Resource zu verändern und Ende 2015 hat sich dazu auch wirklich die Chance ergeben, die ich ohne zu zögern angenommen habe!

    Was sind die typischen Aufgaben in deinem Job? Was gefällt dir daran besonders und was weniger?
    Mit gefällt an meinem Job besonders die Vielseitigkeit - der direkte Kontakt mit vielen interessanten Bewerbern ist für mich sehr spannend. Dieser Job ist nicht eintönig allein schon durch die verschiedenen Aufgabengebiete - jeder Tag bringt neue Aufgaben und Herausforderungen und im HR Team arbeiten macht sehr viel Spaß! Weniger gefallen mir kontrollierende Tätigkeiten wie Abrechnungen sowie die Ablage die aber natürlich notwendig sind.

    Wie steht es um deine Work-Life-Balance? Wie gut lässt sich der Job mit Familie vereinbaren?
    Meine Work–Life–Balance ist sehr ausgewogen - natürlich bedingt durch meinen Halbtagsjob. Mein Job lässt sich sehr gut mit der Familie vereinbaren da ich sehr flexible Arbeitszeiten habe, wenn es ausnahmsweise mal am Vormittag nicht geht, komme ich einfach am Nachmittag oder arbeite in stressigen Phasen einen ganzen Tag und einen anderen dafür nicht – einfach perfekt!

  • Andreas Keuschnig - Reed Messe Salzburg | IT-Lehrling

    sabine_sommerauer

    Seit wann bist du bei RX Austria beschäftigt? Und warum hast du dich für die Lehre bei uns entschieden?
    Seit dem 4. August 2014. Ich habe mich schon länger sehr für den IT-Zweig interessiert. Ausschlaggebend für die Reed Messe Salzburg war meine Vorstellung, dass es hier eine sehr spannende und abwechslungsreiche Lehre wird. Das hat sich damals auch beim Schnuppertag bestätigt.

    Wie sieht dein typischer Arbeitstag als IT Lehrling aus? Was sind deine Aufgaben?
    Ich bin viel am Telefon, höre den Leuten zu, schreibe mit und versuche ihre Probleme zu lösen, entweder alleine oder zusammen mit den Kollegen in Salzburg oder Wien. Ich kann mich entweder auf ihre Rechner draufschalten oder persönlich zu den Leuten hingehen und versuchen mit ihnen gemeinsam eine Lösung zu finden. Außerdem bin ich für unsere Geräte-Inventur zuständig, wo jeder Mitarbeiter seine Hardware und Software richtig zugewiesen haben muss. Außerdem unterstützen wir neue Kollegen sofort, schauen dass sie einen möglichst reibungslosen Einstieg in unser Unternehmen haben und bereiten schon im Vorhinein alles für sie vor. Für die verschiedenen Messen stellen wir diverse Leihgeräte zur Verfügung, die wir immer auf dem neuesten Stand halten müssen. Auch der Messeaufbau z.B. mit unseren Zutrittskontrollsäulen gehört zu meinen Aufgaben.

    Was war bisher die größte Herausforderung in deiner Lehre und wie wirst du von deinen Kollegen bei der Einarbeitung unterstützt?
    Es gibt fast täglich neue Herausforderungen für mich, sei es ein Programm, das ich noch nie installiert habe, ein Fehler, den ich noch nie gesehen habe oder ein Gerät, das einfach nicht funktionieren will. Diese Vielfalt gefällt mir besonders gut! Die Zusammenarbeit klappt super und auch das Arbeitsklima ist toll, und wenn die Kollegen im Büro gerade nicht da sind helfen mir auch die IT-Kollegen in Wien sofort weiter.

  • Sabine Kästner - Reed Messe Salzburg | Controlling

    sabine_sommerauer

    Seit wann bist du bei RX Austria? Erzähl uns von deiner Entwicklung innerhalb des Unternehmens?
    Im Dezember 2001 habe ich bei Reed Exhibitions Messe Salzburg als Messekoordinatorin angefangen. Meine ersten Projekte waren die Messen Ferien Salzburg mit Esprit und die Austropharm. Im Jahr 2003 wechselte ich dann in das Team der Creativ-Messen. Messen sind ein absolut interessanter Bereich und das Organisieren hat mir immer großen Spaß gemacht, dennoch bin ich damals bei einem Punkt angelangt, wo mir die Herausforderung fehlte.
    Für mich sind berufliche Herausforderungen sehr wichtig und daher habe ich mich entschlossen, mich 2007 für die freie Stelle der Controllerin zu bewerben. Da bereits zu Schulzeiten Mathematik zu meinen Lieblingsfächern gehörte und ich mich gerne mit Zahlen beschäftige, schien das für mich die perfekte Aufgabe zu sein. Und es hat geklappt – ich habe die Chance bekommen mich persönlich weiter zu entwickeln und ich bin sehr froh darüber.
    Im Controlling war ich anfangs für den Bereich Messe-Controlling zuständig. Als ehemalige Messeteam-Mitarbeiterin war das ein großer Vorteil, da ich auch die andere Seite kannte und wusste, wie eine Messe funktioniert.
    Seit meinem Quereinstieg habe ich viel Know-How durch Eigeninitiative aufgebaut. Ende 2009 wurde mir die Stelle als Teamleiterin für das Controlling in Salzburg angeboten, dessen Herausforderung ich mich gerne stellte. Diese neue Position hat mir ein neues und spannendes Betätigungsfeld eröffnet.

    Was sind die typischen Aufgaben in deinem Job? Was gefällt dir daran besonders und was weniger?
    Zu den typischen Aufgaben gehört die Planung monatlicher Forecasts, monatliches Reporting, Erstellen div. Analysen, sei es als Entscheidungsgrundlage, für Prozessverbesserungen oder zur Einschätzung möglicher Risiken/Chancen, Erstellen von Strat Plan und Budgets, Bilanz- und Cashflow-Planung, Jahresabschluss und natürlich auch die Motivation im Team zu fördern.
    Das Spannende in meinem Job ist, dass es immer lebendig bleibt und nie zum Stillstand kommt. Besonders gefällt mir das gute Arbeitsklima, die Zusammenarbeit mit den Messeteams und die Abwechslung im Job, da jede Messe zwar gleich funktioniert, aber doch anders ist. Zum Großteil kann ich meine Termine selbst koordinieren, was eine flexible Arbeitseinteilung ermöglicht. Ich bin ein sehr positiv denkender Mensch und sehe daher kleinere Hindernisse als Herausforderung.
    Im Großen und Ganzen gefällt mir mein Job sehr gut, dennoch würde ich mir manchmal wünschen, dass der Konzern mehr Verständnis und Wissen hinsichtlich unserer Messen zeigt und nicht nur die Zahlen im Vordergrund stehen.

    Was sind für dich die größten Herausforderungen in deinem Job?
    Die größten Herausforderungen sind neue Projekte, sei es die Änderung eines Reporting-Tools, das Budgetieren einer komplett neuen Veranstaltung oder auch die Optimierung von bestehenden Prozessabläufen.
    Meine bisherigen Jahre bei Reed haben mich persönlich wachsen lassen.

  • Susanne Wiener - Reed Messe Salzburg | Besucherservice

    susanne_wiener

    Seit wann bist du bei RX Austria?
    Seit 1. November 2000.

    Was sind die typischen Aufgaben in deinem Job?
    Meine typischen Aufgaben sind Hotelbuchungen für Aussteller und Besucher, ich bin die interne Reisestelle für alle Mitarbeiter und erste Anlaufstelle bei Fragen von Besuchern. Ebenso bin ich während der Messe vor Ort als Ansprechperson für Besucher und deren kurzfristige Anfragen.

    Was sind für dich die größten Herausforderungen in deinem Job?
    Es gibt tägliche neue Herausforderung aufgrund kurzfristiger Anfragen, Buchungen und Änderungen und natürlich der Umgang mit den unterschiedlichsten Typen und Menschen.

  • Robert Subotic - Reed Messe Salzburg | Expedit

    robert_subotic

    Seit wann bist du bei RX Austria? Und was hat dich an dem Job gereizt (Warum hast du dich für uns entschieden?)?
    Nach Jahren in den Bereichen Produktion und Marketing war ich bereit den nächsten Schritt auf der Karriereleiter zu gehen. Der Job bei RX Austria bildet eine Brücke zu meinen bisher ausgeübten Tätigkeiten, vereint diese in einer eigenverantwortlichen Position und entsprach daher zu 100% meinem gesuchten Jobprofil. Ein weiterer wichtiger Aspekt meiner Entscheidung war die Sicherheit bei einem erfolgreichen und bekannten Unternehmen mit einer guten sozialen Infrastruktur angestellt zu sein. Aus diesem Grund bin ich sehr stolz seit Mitte Juli 2011 ein Teil von RX Austria zu sein.

    Was sind die typischen Aufgaben in deinem Job? Was gefällt dir daran besonders und was weniger?
    Neben einer Vielzahl an organisatorischen Aufgaben bilden auch ausführende Tätigkeiten, die Unterstützung der Mitarbeiter bei den einzelnen Auftragsabwicklungen, Qualitätskontrolle und Prozessoptimierungen einen festen Bestandteil meines täglichen Arbeitsalltages. Zu Messe-Zeiten bin ich im Zuge der vorbereitenden Arbeiten direkt vor Ort und kümmere mich um die zeitgerechte und ordnungsgemäße Bestückung der einzelnen Stationen mit messespezifischen Werbe- und Informationsmaterial. Dank der Vielseitigkeit meines Aufgabengebietes stehe ich immer wieder vor neuen Herausforderungen und Chancen, welche mir die Möglichkeit bieten, mich auf ein Neues zu beweisen. Wie in jedem Job gibt es auch Tätigkeiten die weniger spannend sind, jedoch erledigt sich die Ablage leider noch nicht von selbst.

    Wie viel Eigenverantwortung hast du und wie funktioniert die Zusammenarbeit unter den Kollegen in eurer Abteilung?
    Nach erfolgreicher Eingewöhnungsphase und ersten guten Leistungen genieße ich das Vertrauen meiner Kollegen und Vorgesetzten. Dies ermöglicht mir ein sehr selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten und lässt mich in meinem Job aufblühen.
    Gegenseitiges Vertrauen und ein offener, jedoch ruhiger Kommunikationsstil innerhalb der Abteilung bilden den Grundstock für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kollegen. So bewahrheitet sich die Devise: “In der Ruhe liegt die Kraft“.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite und zu Online - Marketingzwecken erhoben. Klicken Sie auf „Akzeptieren und schließen“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Klicken Sie auf Weitere Informationen, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies zu erhalten.